Mittwoch, 30. November 2022
Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Eifa nimmt erfolgreich am 7.Oberpfalzcup in Amberg teil

Die Wettkampfgruppe der Feuerwehr Eifa hat am 7. Oberpfalzcup erfolgreich teilgenommen und dabei das Bronzene Leistungsabzeichen mit 354.63 Punkten erworben. Die Kameraden wurden während des Wettbewerbes am 16. Mai tatkräftig von den mitgereisten Schlachtenbummlern aus Eifa angefeuert.

 

Der größte Feuerwehr-Wettbewerb der Oberpfalz fand in diesem Jahr in Amberg statt. 89 Gruppen mit mehr als 800 Teilnehmern aus der gesamten Oberpfalz, aus dem übrigen Bayern, Hessen, dem Saarland aber auch Gastgruppen aus Österreich, Tschechien und Südtirol starteten bei diesem Wettbewerb.. Die Feuerwehrleute konnten sich bei diesem großen Wettbewerb messen und auch im Rahmen des zugehörigen Feuerwehrfestes kameradschaftliche Freundschaften knüpfen. Die Feuerwehr Eifa hat in den vergangenen Jahren schon mehrfach an solchen Bewerben in Österreich und Südtirol teilgenommen und kann mittlerweile auf eine große Erfahrung zurückblicken.

Nach und nach traten die 89 Feuerwehrgruppen zum Bewerb an, um in möglichst kurzer Zeit und fehlerfrei den feuerwehrtechnischen Teil zu absolvieren. Angenommen wurde beim Löschangriff "trocken" die Wasserentnahme aus einem Bach, aus dem das Wasser mit vier Saugschläuchen gefördert und dann über zwei B-Rohr-Längen zum Verteiler abgegeben werden musste. Vom Verteiler weg mussten noch je zwei C-Rohr-Längen zu den beiden Strahlrohren verlegt werden. Mit dem Befehl starteten die jeweiligen Löschgruppen den Löschangriff und es zählte dabei jede Sekunde, um eine gute Zeit herauszuarbeiten. Schnelles und sauberes Arbeiten war hier erforderlich, wobei den gestrengen Augen der kritischen Schiedsrichtern kein noch so kleiner Fehler entging. 

Nach kurzer Besprechung der Leistungen mit dem Oberschiedsrichter ging es dann zum sportlichen Teil des Wettkampfs, einem 400-Meter-Staffellauf in voller Feuerwehrausrüstung. Dabei hatte jeder der acht Teilnehmer eine Strecke von 50 Metern zu laufen. Dabei galt es, das Strahlrohr nicht zu verlieren sowie in der Wechselzone richtig zu übergeben.

Am Abend marschierten die Kameraden begleitet von einer Musikkapellen gemeinsam mit allen teilnehmenden Gruppen zur Schlussveranstaltung und Siegerehrung ins Stadion ein. Nach der Siegerehrung wurden in der Festhalle beim Bayernabend mit der Liveband „Vollgas“ mit den Kameraden der anderen Bewerbsgruppen einige schöne Stunden verbracht.

Am Sonntag nach dem Frühstück reisten die Feuerwehrleute wehmütig nach Hause, nicht ohne die nächste Wettkampffahrt im Geiste schon zu planen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.