Samstag, 04. Dezember 2021
Notruf: 112

Einsatz - H Klemm Y,Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Alsfeld (pw). Schwer verletzt in ihrem Auto eingeklemmt wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall auf der A5 nahe Alsfeld. Ihr Fahrzeug war im strömenden Regen vermutlich auf einen Kleintransporter aufgefahren.

Feuerwehr, Rettungsdienste, Notärzte und die Autobahnpolizei eilten zu dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-West und Homberg (Ohm) in Richtung Frankfurt. Mit hydraulischem Rettungsgerät schnitten die Frauen und Männer der Feuerwehr Alsfeld einen der Schwerverletzten aus dem Fond den Unfallwracks, einen Weiteren von den Vordersitzen. „Während die Person auf dem Rücksitz aus ihrer schwer eingeklemmten Position gerettet werden musste, führten wir für die Person auf dem Vordersitz eine patientengerechte Rettung durch“, erläuterte Einsatzleiter Carsten Schmidt. Großes Lob erhielten er und seine Kameraden an der Unfallstelle vom sächsischen Landesbranddirektor und Schulleiter der Landesfeuerwehrschule des Freistaates Sachsen Dipl. Chem. René Kraus. Auf dem Weg in den Urlaub traf dieser zufällig auf die Unfallstelle und leistete vor dem Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. „Die Feuerwehrleute aus Alsfeld waren unglaublich schnell vor Ort und haben sehr professionelle Hilfe geleistet, das war äußerst beeindruckend“, so Kraus. Er unterstrich das zielstrebige und schonende Vorgehen der ehrenamtlichen Brandschützer bei der Verwendung ihres Spezialwerkzeugs.

Die Verletzten wurden vor Ort von Notärzten aus dem Vogelsbergkreis und dem Landkreis Gießen versorgt und anschließend mit Rettungswagen in umliegende Kliniken transportiert. Insgesamt waren drei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge vor Ort. 

Zur genauen Unfallursache konnten die Beamten der Autobahnpolizeistation Bad Hersfeld vor Ort noch keine Angaben machen. „In dem Unfall waren insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt“, so ein Polizeisprecher. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn rund eine Stunde voll gesperrt. 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.