Alsfelder Brassband hoch auf der Loreley

am .

Am vergangenen Samstag nahmen die Musiker der Alsfelder show and brass band am „Loreley Tattoo“ in Sankt Goarshausen teil.

Bereits zum zweiten Mal traten die Feuerwehrmusiker aus Alsfeld auf der Freilichtbühne des „Loreleyfelsens“ auf.
Die Alsfelder Musikformation eröffnete das Musikfest und galt zugleich als einzige teilnehmende Brassband aus Deutschland. Das Showprogramm begannen die Musiker aus Alsfeld nicht direkt auf der Bühne, sondern marschierten mit dem „Petersburger Marsch“ durch die Zuschauerreihen hindurch nach vorne. Im Anschluss zeigten die Musiker eine 15-minütige Choreographie bestehend aus Formationslauf und dazu angepassten klassischen Märschen und Popsongs. Anschließend gesellten sich die vier Alsfelder Dudelsackspieler zu den Trommlern und Blechbläsern und präsentierten unter der Leitung von Rainer Kölsch den Titel „Band of Brothers“. Unter mehreren Beifallsströmen legte die Alsfelder Musikgruppe damit den Auftakt für ein vierstündiges Konzert mit Musikgruppen aus ganz Europa. Zu den insgesamt rund 400 Musikern des Abends zählten unter anderem die Maastricht Police Pipe Band, das „Romford Drum & Trumpet Corps“ aus London, sowie „The Band of the Royal Yeomanry“ der britischen Streitkräfte. Nach einem Programm aus ganz unterschiedlichen Blech- und Dudelsackklängen der einzelnen „Bands“ versammelten sich alle zehn Musikgruppen erneut auf der Bühne zu einem gemeinsamen Finale.
Musikstücke wie „Amazing Grace“, „Auld Lang Syne“ sowie die britische und die deutsche Nationalhymne präsentierten die Spieler unter der Leitung von Major Jason Griffiths. Den Abschluss bildete dann der Titel „Highland Cathedral“, begleitet von einem lang anhaltenden Feuerwerk.

  • sabb_-_Loreley_01
  • sabb_-_Loreley_02

Simple Image Gallery Extended