Löschübung: Arbeiter von Rauch und Flammen eingeschlossen

am .

EIFA (pw). Eine große Feuerwehrübung fand am Freitagabend im Alsfelder Stadtteil Eifa statt.

Über 30 Feuerwehrleute des örtlichen Löschbezirks bekämpften einen fiktiven Brand an der Landesstraße in Richtung Grebenau. Dem Szenario zufolge sollte dort ein landwirtschaftlicher Stall Feuer gefangen und drei Arbeiter mit Rauch und Flammen eingeschlossen haben. Mit Blaulicht rückten die Brandschützer aus Berfa, Eifa und Lingelbach mit sechs Feuerwehrautos zu dem Löschtraining aus. Zwei Feuerwehrtrupps drangen unter Atemschutz in den Stall vor und retteten die Arbeiter in puppenform, parallel wurde der Brand mit Strahlrohren bekämpft. Das nötige Löschwasser wurde mit einer Tragkraftspritze aus einer Zisterne auf dem Gelände abgepumpt. Nach fast einer Stunde endete die von Eifas Wehrführer Holger Hedrich initiierte Übung. Sowohl er als auch Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer zogen ein gutes Resümee, insbesondere zur Zusammenarbeit der Feuerwehrleute aus den drei Stadtteilen. Dankbar zeigten sie sich auch für das zur Verfügung gestellte Übungsgelände.

 

  • IMG_6798
  • IMG_6819
  • IMG_6834
  • IMG_6859
  • PZ5A3941
  • PZ5A3961
  • PZ5A3966
  • PZ5A3970
  • PZ5A3978
  • PZ5A3986
  • PZ5A4000
  • PZ5A4006
  • PZ5A4019
  • PZ5A4021
  • PZ5A4027

Simple Image Gallery Extended