Katwarn Warnungen

Alsfeld (pw). Eine Freizeit in den Hunsrück unternahm die Alsfelder Stadtjugendfeuerwehr in den vergangenen Tagen. Die zwölf Mädchen und Jungen sowie ihre vier Betreuer erkundeten die Region rund um die Jugendherberge in Hermeskeil. Dort besichtigten sie die Feuerwehr am Flughafen Frankfurt (Hahn) und nahmen das Großflugfeldlöschfahrzeug bei einer Übung genau in Augenschein, zur Erinnerung gab es für Alsfelds Feuerwehrnachwuchs einen Schlüsselanhänger geschenkt. Sichtlich großes Interesse hatten die Jugendlichen auch bei einer Sicherheitskontrolle am Flughafen. „Nur wenige hatten so eine Kontrolle bisher erlebt“, schilderten die Stadtjugendfeuerwehrwarte Corinna Schlitt und Ralf Wagner. Nicht weniger Interesse zeigten die junge Reisegruppe bei einer Flugzeugausstellung, bei der man in einer umgebauten Concorde bei Kakao und Kuchen verweilte.

Auch sportlich waren Alsfelds jüngste Brandschützer unterwegs und fanden beim Geocaching eine Schatzkiste oder sausten die 1170 Meter lange Sommerrodelbahn „Alpine Coaster“ am Triolago Freizeitsee hinab. Einen Abend der Freizeit verbrachten die Mädchen und Jungen am Lagerfeuer mit Stockbrot und einer Gitarre. Zu einem der Höhepunkte zählte das Mitmachen im Feuerwehrerlebnismuseum von Hermeskeil, hier übten die Jugendlichen an einer Endlosleiter, nahmen vielzählige Einsatzfahrzeuge in Augenschein und demonstrierten ihr Können bei einem Löschangriff mit drei Strahlrohren.

Zum Abschluss ihrer Freizeit ging Alsfelds Stadtjugendfeuerwehr im Besucherbergwerk Fell auf Entdeckungsreise, bei einer einstündigen Führung durch die 12 Grad Celsius kalten Gruben „Hoffnung“ und „Barbara“ des Schieferbergwerks zeigten sich einige interessante Mineralien. „Wir mussten uns aber ganz schön warm anziehen“, so die Mädchen und Jungen. Bewusst eine kühle Erfrischung erlebten sie dagegen auf dem Barfußpfad Thalfang.

  • IMG_2151
  • IMG_2202
  • IMG_2221
  • IMG_2225

Simple Image Gallery Extended