ALSFELD (pw). Das Element Löschwasser erlebte die Alsfelder Kinderfeuerwehr am Wochenende auf ungewohnte Weise.

Die Feuerfüchse trafen sich zu einem Spielnachmittag im Alsfelder Erlenbad, mit von der Partie waren 23 Mädchen und Jungen. Zu den Spielen gehörte unter anderem eine Neuinterpretation der Reise nach Jerusalem mit Schwimmringen und der Bau einer Brücke mit Schwimmnudeln. Wie die Betreuer Myriam Riemann, Florian Borchard, Corinna Schlitt, Daniel Schäfer und Ramona Diehl berichteten, war jedoch die Wasserrutsche das  absolute Highlight für die Kinder. „Es hat alles super geklappt, die Feuerfüchse waren am Ende platt, aber glücklich“, so ihr Fazit mit einem Augenzwinkern.

 

  • IMG_1019

Simple Image Gallery Extended