Katwarn Warnungen

Alsfeld (pw). Auf eine Expedition durchs Rathaus begaben sich am Samstagmittag die Mädchen und Jungen der Alsfelder Kinderfeuerwehr. Bürgermeister Stephan Paule führte die sechzehn Feuerfüchse durch die historischen Räume und stellte sich im großen Sitzungsaal auch einer Fragerunde. So musste Alsfelds Stadtoberhaupt nicht nur seine Aufgaben erklären, sondern auch wer für neue Spielgeräte auf dem Schulhof verantwortlich ist oder wie die Landgraf-Hermann-Straße ihre Namen erhielt. Besonders bei der Erklärung, dass Landgraf Hermann vor rund 800 Jahren die Stadtrechte nach Alsfeld brachte, versetzte den Feuerwehrnachwuchs ins Staunen. Ebenfalls, dass Contze Schaufuß im Jahre 1374 der erste Bürgermeister der Stadt war.

Die ein oder andere Frage wurde durchaus mit Humor beantwortet, beispielsweise warum die Wände im Rathaus so kunstvoll bemalt sind. „Früher gab es noch keine Tapeten, aber wenn ihr zuhause eine weiße Wand und Buntstifte habt, könnt ihr das nachmalen“, so der Bürgermeister. Die Frage „Wie wird man eigentlich Bürgermeister?“ umschrieb Stephan Paule mit seinem Werdegang und der Wahl ins Amt. Er studierte vor rund zwanzig Jahren Geschichte und Englisch, bevor er in der Verwaltung eines Ministeriums in Wiesbaden arbeitete und man ihn für das Bürgermeisteramt in Alsfeld vorschlug und wählte.

Ohne langes Zögern hatte der Bürgermeister eine Antwort auf die Frage, was er sich von einer Fee mit Zauberstab wünschen würde. „Die Stadt Alsfeld hat viele Schulden -50 Millionen Euro-, ich würde sie um die Begleichung und etwas Geld für wichtige Dinge in Alsfeld bitten“, so Stephan Paule. Dass der Bürgermeister täglich rund zwanzig Leuten die Hand schüttelt und an der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr einige Hände mehr, ergab sich aus einer weiteren Frage.

Sehr viele persönliche Dinge musste Stephan Paule bei den Fragen des Feuerwehrnachwuchses preisgeben. Beispielsweise die Farbe seines schwarzen Autos, die neben Blau zugleich seine Lieblingsfarbe ist. Seine Hobbys, zu denen neben Lesen, Musik hören und Schwimmen auch Ski fahren und Brettspiele gehören. Sein Lieblingsfach in der Schule war Geschichte, einen Spitznamen hat er nicht. Sein Lieblingstier ist der Löwe, der zugleich sein Sternzeichen ist.

Der Abschluss der nichtalltäglichen Rathausführung fand nach einem Spitzturmblick über Alsfelds Dächer im Büro des Bürgermeisters statt, wo noch die goldene Amtskette in Augenschein genommen werden konnte. Mit einem vorzeitigen Nikolausgeschenk verabschiedete Stephan Paule die jungen Brandschützer in die Feuerwache.

 

  • PZ5A7708
  • PZ5A7713
  • PZ5A7724
  • PZ5A7727
  • PZ5A7737
  • PZ5A7738
  • PZ5A7750
  • PZ5A7751
  • PZ5A7753
  • PZ5A7758
  • PZ5A7763

Simple Image Gallery Extended