Katwarn Warnungen

Einsätze: Ihre Freizeit für unsere Sicherheit

Geschrieben von Johannes Zinn am .

ALSFELD (pw). Wenig Freizeit für die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Alsfeld:

Insgesamt vier Mal wurden die Ehrenamtlichen am vergangenen Wochenende zur Hilfe gerufen. Zu den Unglücksfällen zählten unter anderem ein nächtlicher Feueralarm in einem Altenwohnheim sowie ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 5.

„Die Einsatzabteilung Alsfeld befand sich am Wochenende insgesamt 5 Stunden im Einsatz“, so Wehrführer Carsten Schmidt auf Anfrage. Wie er sagte, opferten die ehrenamtlichen Brandschützer und Unfallretter an diesem Wochenende erneut einen beträchtlichen Zeitraum ihrer Freizeit zum Wohl der Allgemeinheit. Beispielhaft führte er dazu auch einen Einsatz am frühen Sonntagmorgen an. „Um 07:55 Uhr schrillten die Pager der Einsatzkräfte, eine sonntägliche Uhrzeit zum Ausschlafen oder zum gemeinsamen Familienfrühstück“, so der Wehrführer. Wie er schilderte, ging es für die Feuerwehrleute jedoch von Null auf Hundert in die Freiligrathstraße. Dort stand ein Müllcontainer lichterloh in Brand und die Flammen griffen bereits um sich. „Das Feuer hat sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte unter starker Rauchentwicklung bereits auf einen zweiten Container ausgebreitet“, schilderte Schmidt. Mit Atemschutzmasken im Gesicht und Atemschutzgeräten auf dem Rücken löschte ein Feuerwehrtrupp die Flammen ab.

Insgesamt waren bei dem Containerbrand zwölf Feuerwehrleute im Einsatz, die bereits vier Stunden zuvor mit 13 weiteren Kameraden bei einem nächtlichen Feueralarm auf den Beinen waren. Vieles deutete am Einsatzort auf Brandstiftung hin, die Polizei ermittelt jedoch noch zur genauen Ursache. „Das Feuer wurde durch einen unbekannten glühenden Gegenstand ausgelöst“, so Polizei-Pressesprecher Dominik Möller. Ob dieser vorsätzlich in den Container geworfen wurde, sei noch unbekannt. Die Alsfelder Feuerwehrleute machten dahingehend deutlich: „Wir glauben an das Gute und hoffen, dass unsere Hilfsbereitschaft an einem Sonntagmorgen nicht ausgenutzt wurde“. Hinweise zur Ursache des Brandes nimmt die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 entgegen.

 

  • IMG_0753
  • IMG_0772
  • IMG_0778

Simple Image Gallery Extended