Katwarn Warnungen

Einsatz - F3, Brennt landwirtschaftliche Maschinenhalle

am .

Alsfeld-Angenrod (pw). In Flammen stand am Donnerstagabend eine Maschinenhalle im Alsfelder Stadtteil Angenrod. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden alarmiert, um das Feuer an der voll gesperrten Bundesstraße 62 zu Löschen. „Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits hohe Flammen aus dem Gebäude“, so die Stadtbrandinspektoren Michael Eilts und Carsten Schmidt.

Über mehrere Strahlrohre sowie eine Drehleiter bekämpften die Feuerwehrleute den Brand und konnten in dem dicht bebauten Ortskern ein Übergreifen des Feuers verhindern. Mehrere Atemschutztrupps waren im Inneren der Halle im Einsatz, sie konnten durch ihren gezielten Löschangriff mehrere landwirtschaftliche Geräte vor Schaden bewahren.

Noch völlig unklar ist die Brandursache. Beamte der Alsfelder Polizeistation sowie der Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf. Nach noch unbestätigten Informationen sollen an den landwirtschaftlichen Maschinen alle Batterien zur Überwinterung ausgebaut worden sein.

Zur Absicherung der Feuerwehrleute befanden sich ein Rettungsteam, der Leitende Notarzt Dr. Manfred Haas und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, Thorsten Ellrich, vor Ort. Ebenfalls im Einsatz befand sich Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland, der von einem schnellen Löscherfolg der Alsfelder Brandschützer sprach. „Das Feuer war schnell unter Kontrolle“, so Dr. Holland.

Bürgermeister Stephan Paule verschaffte sich vor Ort einen Eindruck über die Leistung der ehrenamtlichen Feuerwehrleute und kommentierte: „Jeden Monat ein Großeinsatz in Alsfeld muss nicht sein“. Erst vor sechs Wochen kam es im Alsfelder Stadtteil Altenburg nach einer Explosion zu einem Großalarm für die Feuerwehr.