Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) - Florian Alsfeld 14-48

Die Kernaufgabe des TSF-Ws ist die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistung. Es hat die Besatzung einer Staffel (1/5 = 1 Staffelführer, 2 Trupps und 1 Maschinist). Die feuerwehrtechnische Beladung ist allerdings für eine Gruppe (9 Kräfte) ausgelegt und umfasst unter anderem auch Atemschutzgeräte und eine vierteilige Steckleiter. Als Feuerlöschkreiselpumpe auf diesem Fahrzeug dient eine Tragkraftspritze mit einer Fördermenge von 800 Litern pro Minute bei 8 bar Ausgangsdruck.

Zusätzlich zu der normalen TSF Austattung verfügt das TSF-W über einen Löschwassertank von mind. 500 Litern. Das Fahrzeug verfügt außerdem über eine Schnellangriffseinrichtung (sog. "Vorrichtung zu schnellen Wasserabgabe"). Ebenso verfügt das über eine Zusatzbeladung, deren Zusammensetzung entsprechend der Massereserve vereinbart werden kann, diese kann z. B. die Zusatzmodule "Motorsäge", "Strom", "Beleuchtung" oder "Schaum" enthalten.

Stationiert ist dieses TSF-W im Statteil Lingelbach.

  • 14-48