Drehleiter mit Korb DLK 23/12 - Florian Alsfeld 1-30

Das Fahrzeug aus der Gruppe der Hubrettungsfahrzeuge ist für Rettungseinsätze von Menschen aus Höhen bis zu 32 Metern sowie für Lösch- und Hilfeleistungseinsätze konzipiert. Die technische Herausforderung liegt in einer maximalen Ausladung bei größtmöglicher Nutzlast. So kommt es eben nicht vorrangig auf das Erreichen der maximalen Rettungshöhe an, sondern eher auf das Erreichen der erforderlichen Rettungshöhe bei Überwindung eines gewissen Abstandes zum Anleiterpunkt. Und hier stehen die Feuerwehren immer wieder vor unvorhersehbaren Problemen, meistens durch z.B. zugeparkte Feuerwehrzufahrten.

  • 1-30