Katwarn Warnungen

Jahreshauptübung der Feuerwehr Alsfeld

am .

Alsfeld (pw). Die Jahreshauptübung der Feuerwehr Alsfeld fand am Samstagmittag auf dem Gelände der Autobahnmeisterei statt. Rund 80 Feuerwehrleute waren mit fünfzehn Einsatzfahrzeugen vor Ort, um das Szenario eines Großbrandes zu bewältigen.

Dem zufolge sollte ein Fahrzeugbrand auf zwei Gebäude übergreifen und insgesamt neun Menschen in Gefahr bringen. Unter Atemschutz wurde jeder der Gefährdeten gerettet, entweder über direktem Wege oder mit Steckleiter und Drehleiter. Neben dem Feuerwehrabschnitt Alsfeld-Mitte mit den Einsatzabteilungen aus Alsfeld, Eudorf und Liederbach war auch der erste Brandschutzzug des Vogelsbergkreises an der Großübung beteiligt. Dieser spezielle Brandschutzzug kommt bei Katastrophen zum Einsatz und setzt sich aus den Feuerwehren Eifa und Lingelbach zusammen, er wird ergänzt durch das in Alsfeld stationierte Katastrophenschutz-Löschfahrzeug „LF 10 KatS“. „Der Sinn dieser Großübung ist es, die Zusammenarbeit zu fördern und das Können der Feuerwehr zu demonstrieren“, schilderte Pressesprecher Daniel Schäfer. In einer Besprechung des groß angelegten Trainings gab es sowohl von den Stadtbrandinspektoren Michael Eilts und Carsten Schmidt sowie vom Ersten Stadtrat Jürgen-Udo Pfeiffer positives Feedback für die beteiligten Feuerwehrleute.

 

  • IMG_4825
  • PZ5A6781
  • PZ5A6798
  • PZ5A6803
  • PZ5A6819
  • PZ5A6824
  • PZ5A6832
  • PZ5A6862
  • PZ5A6870
  • PZ5A6887

Simple Image Gallery Extended