Einsatz H1 - Öl auf Straße nach VU, Kilometerlange Staus nach Auffahrunfall

am .

ROMROD (pw). Der allwochenendliche Stau auf der A5  bei Alsfeld führte am Sonntagmittag erneut zu einem Verkehrsunfall.

Etwa in Höhe von Romrod prallten auf dem Weg in Richtung Kassel zwei Autos am Stauende aufeinander. Durch den Aufprall wurde der Harnstofftank eines Autos aufgerissen und entleerte sich auf dem Asphalt. Die zur Hilfe geeilte Feuerwehr der Stadt Alsfeld brachte Bindemittel aus und räumte mit Schaufel und Besen die Trümmerteile von der Fahrbahn. Die Insassen der Fahrzeuge zogen sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu. Wie es zu dem Unfall kam, wird noch von der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld ermittelt. Während der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet, es kam dennoch zu kilometerlangen Rückstaus. Ein auf Alarmfahrt befindlicher Fahrzeugverband des Technischen Hilfswerks aus Eschwege (Fachgruppe Führung/Kommunikation) stoppte kurzzeitig an der Unfallstelle und bot den Feuerwehrleuten Unterstützung an, die jedoch nicht benötigt wurde. Bereits auf der Anfahrt waren die Einsatzkräfte mit einem kilometerlangen Stau konfrontiert, den sie jedoch über eine Rettungsgasse schnell passieren konnten.

  • PZ5A3819
  • PZ5A3836
  • PZ5A3842
  • PZ5A3847
  • PZ5A3849
  • PZ5A3865
  • PZ5A3868
  • PZ5A3872
  • PZ5A3881
  • PZ5A3883
  • PZ5A3891

Simple Image Gallery Extended